Impuls 20.05.2020

Leben mit unterschiedlichen persönlichen Überzeugungen

Ich erlebe unsere Zeit im Moment als wirklich kritisch. Also, was die unterschiedlichen Überzeugungen unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger angeht. Z.B. anlässlich der Maßnahmen und Lockerungen durch einzelne Landesregierungen. Wer soll sich da noch auskennen: ‚Warum darf man dort dieses und bei uns ist das anders? Und überhaupt, war das alles bisher richtig?‘ Gute Fragen, finde ich!

Wie erlebst Du das? Wie schätzt Du es ein? Da kann man ganz schön durcheinander kommen oder sogar irre werden… Ich hoffe sehr, wir bleiben trotz aller Unterschiedlichkeit (nicht nur in diesen Dingen) irgendwie beieinander. Schaffen wir das?

Weiterlesen: Impuls 20.05.2020

Impuls 18.05.2020

Was lange währt, wird endlich gut…

Auf den römischen Dichter Ovid geht dieses Sprichwort zurück. Klingt es Dir geläufig? Immerhin ist es über 2000 Jahre alt. Fühlt sich gar nicht so staubig an, hat sich jung gehalten.

Der Spruch meint: Das Ergebnis war die Mühe wert. Also, wenn nach langer Zeit ein vorzeigbares Ergebnis zu sehen ist. Dann hat sich der Aufwand gelohnt und das Resultat ist gut. Vielleicht könnte man das Sprichwort auch auf unsere turbulente Zeit anwenden. Viele geben sich gerade redlich Mühe. Verantwortliche, Wissenschaftler, Denker, Planer, auch viele unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Weiterlesen: Impuls 18.05.2020

Impuls 17.05.2020

Wenn der Vater mit dem Sohne…

In den zurückliegenden Tagen erlebte ich manches Mal, wie Väter und Söhne Billard, Tischtennis oder Basketball spielten. Vater- und Sohn-Zeiten! Wer selbst Vater oder Sohn ist, weiß, dass nicht immer alles so harmonisch abgeht, wie in dem Klassiker mit Heinz Rühmann à la ‚La le lu – nur der Mann im Mond schaut zu‘.

Von einem Vater in der Bibel, David, wird berichtet, wie jener massive Probleme mit seinem erwachsenen Sohn Absalom hatte. Dabei spielten Familienkonstellation und Berufsleben eine Rolle: Der Vater war König Israels. Sein Sohn wäre das auch gerne rascher geworden, als die biologische Lebensuhr des Vaters das unter normalen Umständen ermöglichte. Wohl auch aus Machtstreben, Ehrgeiz und mit Einfluss zettelte Absalom eine Verschwörung gegen den Vater an und riss den Thron an sich…

Weiterlesen: Impuls 17.05.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.